Menu

du bist auf direktem Weg in die

Homepage

14.-16. Juni 2024

Schon bald wird es wieder wild im Wald. Also pack allen Kram, den man für ein zauberhaftes und wummerndes Wochenende in JWD so braucht, in deinen glitzernden Rollkoffer und tauche ab in zwei Nächte voller kreisender Hüften und wirbelnder Gedanken.
Um voll und ganz zu fusionieren solltest du vorab noch alle Infos sorgfältig lesen. Das könnte wichtig werden. Vielleicht findest du sonst nie wieder zurück aus der Realitätärätätä...

Aufgepasst

Dein Weg in die Realitätärätätä

Vorweg: Komm doch einfach per Bahn, Rad oder Shuttle. Dann können wir uns den Rest sparen. Falls du aus guten Gründen (die es natürlich gibt), nicht auf deine Karre verzichten kannst oder willst, dann bitte jetzt gut aufpassen:

In Kirnhalden gibt es nur sehr limitierte Parkplätze.

Bitte parke unter keinen Umständen auf den Waldwegen oder am Straßenrand, da bekommen wir richtig miesen Stress mit der Gemeinde.

Die Lösung:

Buche dir bitte vorab ein Parkplatzticket, du wirst dann vor Ort eingewiesen. Autos, Busse, Camper etc. ohne Ticket können wir nicht aufs Gelände lassen und nochmal: es gibt keine Parkplätze in der nahen Umgebung. Fahrzeuge, die Piraten-Parken auf nicht ausgewiesen Flächen praktizieren, werden von Wildschweinen ins Dickicht gezerrt. Wirklich!

Werte

Die Realitätärätätä befindet auf dem Gelände des Wohn- und Kulturprojekts Kirnhalden und wird vom gemeinnützigen Verein "Die Kleinstadt" gehostet. Alles also eher unkommerziell und einfach weil es Menschen gibt, die Bock drauf haben! Der Gewinn (sollte es überhaupt einen geben, die aktuelle Kalkulation ist eher eine "0") fließt in den Verein und den Ort, damit dieser und die Idee hier überhaupt überleben können. Das ist gerade leider keine Selbstverständlichkeit. Außer für die KünstlerInnen gibt es hier keine Gagen. Die teilweise monatelange HumanPower passiert ehrenamtlich.

Das Festival versteht sich selbst als Mitmach-Event: Deine Kreativität, deine gute Laune, auch deine Empathie und Unterstützung sind gefragt. Alle sollen hier eine gute Zeit haben können (auch die Veranstalter*innen).

Alle nervige Diskriminierungs-Scheiße jeglicher Art wie Sexismus, Rassismus, Faschismus, Queerfeindlichkeit und Ableismus haben auf dem Gelände nix verloren.

Falls sie sich doch auf dem Festival rumtreibt wird sie von uns ohne Diskussion aus dem Kirntal befördert, just saying. Lasst uns besser lieb miteinander, dem Ort und dem Wald drum herum sein. Dann wird das ein richtig schickes Wochenende, versprochen!

Feierei

Auf drei Floors wird es viel wummernden elektronischen Sound in verschiedenen Nuancen geben. Mal live, mal von der Platte, mal von den Decks. Immer tanzbar und mit ausreichend Platz zum Pirouetten üben. Richtig schön eben, so wie der Ort selbst. Und zwischendrin gibt es ein paar kuschlige, interaktive und flüssige Spots.

Ein paar Tage vor dem Festival stellen wir euch hier das Lineup online. Dann wisst ihr ganz genau, wann ihr wo richtig seid. Ob beim traditionellen Lindy Hop Workshop mit anschließendem Swing-Set oder bei nem deftigen Techno-Geballer.

Unsere Floors spielen nachts bis 4:44 Uhr. Danach dürfen die Füchse und Hühner schlafen. Um dann am nächsten Tag wieder weiterzufeiern, gemütlich in der Sonne zu liegen oder Verstecki im Nordhof zu spielen.

Dresscode

Natürlich gilt es, sich besonders heraus zu putzen, wenn man den Dimensionssprung wagt. Wirf dich dabei bitte in deine treuesten Schrankschätze: Kleidung, die du schon besitzt und für die du nie den passenden Anlass findest. Wir wollen sie, genau so ehrlich wie dich!

Egal ob Brautkleid deiner Mutter oder der erste Badeanzug mit dem Seepferdchen Abzeichen. Führe sie aus!

Dresscode findet in den Nächten seine Höhepunkte, darf aber auch tagsüber ausgelebt werden und falls das gar nicht dein Ding ist, dann tue einfach so, als sei dein Outfit was Besonders. Das gilt auch!

Tagsüber

In den Wäldern um Kirnhalden lässt es sich hervorragend flanieren, im Innenhof Kaffee oral oder direkt intervenös einnehmen (Ironie!) oder halt direkt wieder tanzen.

Wer mehr möchte kann morgens beim Yoga mitmachen, Workshops besuchen und/oder geben oder auf die kleine Zirkuszelt-Bühne springen und ne Stand-Up-Show hinlegen. Egal ob Musik, Comedy, Poetry oder Education im Ted-Talk-Style. Hier wird zusammen gestaltet. Bring deine Talente mit oder entdecke sie spontan vor Ort. Ohne Jury, selbstverständlich.

Zelten

500 Meter von den Floors entfernt gibt es eine große Wiese für dein to-go-Zuhause. Bitte rückt eng zusammen, dann ist auch Platz für alle. Auf der Wiese stehen ein paar Kompostklos und Handwasch-Stationen, bitte liebevoll befüllen und daran denken, dass das der Hotspot für Krankheiten ist. Es gibt übrigens keine Duschen auf dem Gelände, also frisch kommen und dreckig gehen, baby!

Wir können leider keinerlei Spontan-Schlafplätze in den Gebäuden oder Kram, wie Decken oder Matratzen, zur Verfügung stellen. Sorgt bitte gut für euch, wir sind im Outback, gell. Hier wird es nachts im Juni auch noch Mal ordentlich kalt und feucht werden. Und bei Regen.... Joa, dann wird's wild.

Falls du im Camper oder Auto schlafen musst, bitte unbedingt und unerlässlich hier ein Parkplatz-Ticket kaufen!

Camperticket kaufen
Essen und Trinken

Knurrende Mägen sind nix für schöne Dancefloors, das stört die Akustik... Deshalb füllt sie doch mit was Feinem von den Essensständen (Pizza, Pommes, Srilankesisch und Rohkost-Kisten sind da).

Bringt als Back-up bitte noch Vesperzeug mit, es gibt im Umkreis von 9 Kilometern keine Läden! Frühstück gibt es in kleinen Mengen, hier also besser auch noch eine Fuhre Müsli mit in den Rollkoffer schmeißen.

Für Bier, Limos, Schorle und Sekt ist an den Bars gesorgt. Alles zu liebevollen Preisen, also kauft gerne alles bei uns. Das ist gut für den Verein. Leitungswasser gibt es kostenfrei an Auffüllstationen.

Außerdem, wie immer, ein Freigetränk für alle, die per Rad anreisen!

Awareness

Auf dem Festival gibt es ein erfahrenes Awareness-Team, einen Awareness-Raum, Erste-Hilfe-Sets und einen Info-Stand. Wie das vor Ort läuft und wo du dich hinwenden kannst, erfährst du vor Ort und grundsätzlich immer von den Menschen mit den lila Warnwesten.

Falls du vorab noch Infos brauchst, um dein Ticket buchen zu können, dann schreib uns gerne direkt an!

Barrieren

Zwei der drei großen Floors, die Toiletten und der Innenhof sind barrierefrei und z.B. mit Rolli gut zu erreichen. Allerdings können wir die Barrierefreiheit nicht auf dem gesamten Gelände sicherstellen. Auf Nachfrage stellen wir gerne einen gut zu erreichenden Stellplatz für Camper bereit. Auch beantworten wir dir gerne alle weiteren Fragen zu Barrieren und Bedürfnissen im Bezug auf Beeinträchtigungen.

Wir wollen es gerne möglich machen, dass du kommen kannst. Lass uns zusammen schauen, wie es umsetzbar ist!

Kleine Wesen

Auch wenn Axolotl die exzellentesten Freunde sind: Die Realitätärätätä wird kein kind- und tiergerechter Ort sein. Falls es sich für euch nicht anders organisieren lässt, tragt ihr die alleinige Verantwortung für die Kleinen.

Wir erschaffen keine expliziten Räume oder Programmpunkte für Kinder, außerdem gibt es einen ungeschützten Bachlauf und andere Gefahrenstellen auf dem Gelände. Hunde sind bitte an der Leine zu führen.

Übrigens, am 20.07. findet das familienfreundliche Kultursommerfest in Kirnhalden statt. Das passt für jedes Alter.

Handy und W-Lan

Im Kirntal ist der Handyempfang bescheiden bis gar nicht vorhanden. Es gibt ein offenes W-Lan, bitte aber nur wenn unbedingt notwendig nutzen, ist sonst sofort überlastet und schluckt Kapazitäten, die wir für Orga benötigt wird.

Für Notfälle gibt es auch einen Festnetzanschluss!

Tattoo

Es werden zwei Tattooartists auf dem Festival sein und stechen. Kleine und simple Motive können spontan möglich gemacht werden (sofern die Schlange nicht um den gesamten Block reicht). Bei größeren, detailreicheren (max. handflächengroßen) Bildern nehmt bitte vorher Kontakt mit den beiden auf. Sonst wird das nix. Menno.

Emilie (Instagram, E-Mail)
Lexie (Instagram, E-Mail)

Abbau-Tickets

Zugegebenermaßen ein Kraftakt, aber eine absolute Voraussetzung für den ganzen Spaß hier: Die Abbau-Schichten. Du erhältst, außer Schlafmangel, viel Anerkennung und kostenfreien Eintritt in die Realitätärätätä.

Kaufe dir hier eines der Abbau-Tickets, hinterlege bei Ankunft 60€ Euro Pfand am Infostand, schiebe deine Schicht am Sonntag oder Montag und sacke deine 60€ danach wieder ein. So können wir sicher sein, dass wir genug Human Power haben, um alle Dielen spiegelglatt zu polieren.
Be a hero, be a Abbauer*in!

Varianten:
1: Abbau Sonntag 16.06. - 12-18Uhr
(15 Tickets)

2: Abbau Montag 17.06. - 9-15Uhr
(15 Tickets)

Abbau-Ticket kaufen
Tickets

Erst mit einem dieser Tickets wird es Realitätärätätä. Da ist bestimmt was für dich dabei:
Es gibt zB. vergünstigte Tickets für fleißige Bienchen, normale Tickets für erkaufte Stressfreiheit oder Soli-Tickets, falls das alles zu teuer ist (melde dich in dem Fall bei uns).
Zudem gibt es Shuttle- und Parkplatz-Tickets.

Du hast alle Infos gelesen? Dann kannst du dir hier ein Ticket kaufen.

zum Ticket-Shop

Achtung: Es gibt keine Abendkasse! Also bitte vorher eindecken.

So findest du uns

Karte
Die Kleinstadt e.V.
Kirnhalden,
Austrasse 1,
79341 Kenzingen,
Deutschland
www.diekleinstadt.de

Nachts ist sehr viel Wildwechsel auf den Straßen rund um Kirni. Bitte vorsichtig fahren!